Führungen in der Eremitage 

 

Die Führungen im Park sind ab dem 1. Mai bis Ende Oktober 2019 möglich. Eine Führung dauert 90 Minuten, kostet 80 Euro und kann bis zu 30 Teilnehmer haben.

Handelt es sich um eine „Busladung“ Kinder, können die 90 Minuten auch auf zweimal 45 Minuten für zwei Gruppen aufgeteilt werden – zum gleichen Preis.

Wenn Sie als eine große Gruppe zusammen 90 Minuten Märchen hören wollen (30 + x Personen), ist die Preisgestaltung eine andere. Jede zusätzliche Person kostet 3 Euro extra. Ein Beispiel: Sie kommen mit 38 Personen. Der Gruppenpreis bis 30 Personen ist 80 Euro + 8 x 3 Euro = 104 Euro. 

Es werden in 90 Minuten an verschiedenen schönen Stellen vier bis sechs Märchen frei erzählt. In den 45-minütigen Kurzführungen sind es drei Märchen. Dabei kommen unterschiedliche Requisiten zum Einsatz. Die Kinder sitzen auf Matten, die ich in einem Handwagen mit mir führe. Die beliebten Klapphocker, die bei nassem Rasen so nützlich sind, kann ich leider seit 2019 nicht mehr in der Eremitage lagern. Für kleine Gruppen kann ich sie auf Wunsch in meinem Auto mitbringen.

Beginn ist in der Regel zur vollen Stunde. Treffpunkt und Start bei der 90-Minuten-Führung ist am alten Kiosk des Eremitage-Parkplatzes. Der Endpunkt ist ausnahmelos ebenfalls dort. Sie können danach gerne wieder in den Park zurücklaufen, um ggf. die Wasserspiele anzuschauen.

Bei den Kurzführungen startet Gruppe 1 am Parkplatz und endet im Waldpavillon gegenüber dem Sonnentempel. Dort beginnt auch die Führung für Gruppe 2, die dann auf dem Parkplatz endet.

Bei Sturm, Gewitter oder Sturzregen muss die Tour ausfallen. Ihnen bleiben - nach vorheriger Absprache - die Möglichkeiten, den Termin zu verschieben (wenn das möglich ist) oder am vereinbarten Termin in Ihrer eigenen Einrichtung besucht zu werden. Sollte beides nicht erwünscht sein, können Sie stornieren. Bei lediglich wechselhaftem oder „nieseligem“ Wetter kann und sollte die Führung in der Eremitage stattfinden.

 

1. + 2. Klasse 

1. „Von Rittern und Edelfräulein“: Hinter diesem Titel verbergen sich klassische und moderne Märchen über Ritter und Ritterinnen. Die Mädchen in diesen Geschichten sind keineswegs passive Prinzenbeute, sondern stellen Rollenbilder auf den Kopf.

2. "Märchen zum Mitmachen": Hier kommen auch lebhaftere auf ihre Kosten, denn man muss nicht immer nur stillsitzen und zuhören. 

3. „Drachen, Riese, Zwerge“: Hier wird es frech und spannend. Die Märchen stammen aus aller Welt, von zeitgenössischen Autoren und aus alten Märchensammlungen.

 

3. + 4. Klasse 

1. „Hexen und Zauberer“: Hier geht es recht unterhaltsam um Magie und ihre Tücken, was vor allem die jungen Märchenhelden anschaulich demonstrieren. Da merkt man schnell, dass echte Anstrengung ohne Tricks oft zu besseren Ergebnissen führt ...

2. „Drachen, Riese, Zwerge“: Hier wird es frech und spannend. Die Märchen stammen aus aller Welt, von zeitgenössischen Autoren und aus alten Märchensammlungen.

3. „Aus 1000 und einer Nacht“: Erzählt werden kindgerechte Märchen aus dem Orient. Wir tauchen ein in eine fremde Kultur und lernen andere Sitten kennen. 

 

5. + 6. Klasse 

1. „Schneewittchen lebt im Orient“: Bei dieser Führung wird etwas Märchenwissen vorausgesetzt. Die Schüler hören Märchen mit so exotischen Titeln wie „Panzimanzi“, „Nardanesi“ oder „Bukutschi-Khan“. Es handelt sich um türkische, russische, indische oder andere Varianten bekannter Klassiker der Gebrüdern Grimm und von Hans Christian Andersen.

2. „Gruselmärchen“: Bei dieser ganz besonderen Märchenstunde werden gruselige Geschichten aus aller Welt erzählt. Diese Führung sollte in der Dunkelheit stattfinden. Bitte bringen Sie unbedingt Taschenlampen und ggf. warme Kleidung mit.

 

Märchen für die Lehrer(innen) 

Wenn Sie sich als Lehrer(innen) selbst einmal etwas Schönes für die Ohren gönnen wollen, buchen Sie doch eine Tour für das Kollegium oder für die Kollegen mit Partnern. Möglich sind alle Themen aus dem öffentlichen Erwachsenen-Programm und von der Seite „Gruppen-Angebote“. Gerne komme ich auch an einen Ort Ihrer Wahl.