Ein zauberhaftes Erlebnis –Märchenführungen in der Eremitage

Sommerprogramm 2020

Änderungen wegen der Corona-Krise

 

Liebe Märchenfreunde,

 

eigentlich sollte es die Märchenführungen in der Eremitage schon seit den Osterferien geben. Die Corona-Pandemie hat dieses Jahr alles verändert. Seit Pfingsten sind öffentliche Führungen im Freien - unter erheblichen Auflagen - wieder gestattet. Ich beginne zunächst mit den Märchenführungen für Erwachsene.

  • Die Gästezahl ist auf 15 Personen beschränkt.
  • Der Abstand, den die Zuhörer voneinander halten müssen, beträgt 1,5 Meter.
  • Mundschutz ist Pflicht, auf für die Erzählerin.
  • Die Gäste müssen zudem ihren Namen und ihre Adresse angeben, so dass eine Nachverfolgung des Infektionsweges im Falle der Teilnahme einer kranken Person möglich ist.
  • Die Klapphocker, die ich den Gästen ausleihe, werden von mir an den Griff- und Sitzflächen desinfiziert.

Die zu Jahresbeginn für den Sommer geplanten Familienführungen werden nur dann ins Programm genommen, wenn die behördlichen Vorschriften (und die Gesundheitslage) eine kinderfreundliche Durchführung der Märchenstunden erlauben. Mundschutz bei Sommertemperaturen, das nimmt dem jungen Publikum den Spaß am Zuhören. 

 

Ihre Märchenfrau Andrea Gisder, 1. Juli 2020