Märchen in der Museumsscheune

Märchenstunden, die Gold wert sind ...

Das Goldbergbau-Museum Goldkronach ist mein neuester Veranstaltungsort. Neun Kilometer nördlich von Bayreuth befindet sich die malerische Gemeinde am Fuße des Fichtelgebirges. Sie birgt ein Kleinod, ein wahrhaft goldiges Museum, dass alleine schon einen Besuch wert ist. Wer weiß schon, dass nur wenige Kilometer von Bayreuth entfernt in alten Zeiten erfolgreich Gold geschürft wurde?

 

Seit wenigen Monaten ist die Museumsscheune fertig restauriert und bietet, zusammen mit dem lauschigen Garten, einen perfekten Ort für Märchenveranstaltungen. Einmal monatlich werde ich dort zwischen April und November wettersicher für Familien mit Kindern oder auch nur für Erwachsene erzählen. Es wird immer etwas ganz Besonderes geboten! 

 

Dreimal Märchen und Goldwaschen für Kinder

Die Märchenstunden für Kinder finden, je nach Jahreszeit und Wetter, in der Museumsscheune oder im Garten statt. Der Eintritt beträgt pro Person 5 Euro, ganz gleich welchen Alters. Die Märchen sind für Zuhörer ab 5 Jahren ausgesucht. Jüngere Kinder sind willkommen, müssen nichts zahlen, aber es wird auch nicht auf die Bedürfnisse von Kleinkindern eingegangen, die i.d.R. keine ganze Stunde zuhören können. 

Im Anschluss an die Märchenstunde können die Kinder an einer historischen Goldwaschanlage ihr eigenes Gold aus dem Sand waschen. Erfolg ist garantiert! Es handelt sich natürlich um Goldflöckchen, keine Klumpen, wie hier im Bild.

 

Dafür ist im Museum ein Unkostenbeitrag von 4,50 Euro fällig. Die Goldwäscher erhalten ein Goldsäckchen mit Sand und echten Goldflöckchen sowie ein niedliches Glasfläschlein für den Schatz. Das Museum selbst können Kinder kostenlos besuchen. Ihre erwachsenen Begleiter müssen allerdings den Eintritt von 4 Euro begleichen. Die vielen interessanten Exponate sind diesen Obolus aber wert. Das Museum ist an den Veranstaltungstagen von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Die Märchenstunde findet an den angegebenen Tagen von 15 bis 16 Uhr statt. Hier finden Sie die Termine.

 

Fünf stimmungsvolle Abende für Erwachsene

Für Erwachsene erzähle ich in Goldkronach an fünf Abenden. Am Tag des deutschen Bieres bietet der Brauverein des Museums zu den Bier-Märchen sein eigenes, wunderbares Gebräu an. Im August veranstalten wir ein Märchen-Picknick im Garten. Im Herbst ranken sich die Märchen um Glück, Glanz und Gier. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Alle Themen der Märchenstunden und die Veranstaltungstage finden Sie auf der Seite Termine. Leider ist an den Abenden ein Besuch des Museums nicht mehr möglich. Kommen Sie doch an einem anderen Tag für dieses liebevoll aufbereitete Stück goldener Heimatgeschichte noch einmal! das Museum ist i.d.R. sonntags geöffnet.

 

Wie kommt man zum Goldbergbau-Museum?

Das Goldbergbau-Museum befindet sich nord-östlich von Bayreuth in der Bayreuther Straße 21 in 95497 Goldkronach. Bei der Bayreuther Straße handelt sich um die Hauptstraße der kleinen Gemeinde. Gegenüber des Museums gibt es einen großen, geschotterten Parkplatz. Der Museumsgarten, der auch als Veranstaltungsort genutzt wird,  befindet sich hinter dem Hauptgebäude. Die Veranstaltungsscheune liegt ebenfalls an der Hauptstraße, gleich neben dem Museum. Alles ist barrierefrei zugänglich. Es gibt Toiletten, auch für körperlich eingeschränkte Menschen.